Radtour nach Riem

Vom Deutschen Museum zum Messepark mit Messesee, an der Messe und den ehemaligen Olympischen Reitanlagen vorbei zum Arabellapark und zurück, ca. 27 km.

Vom Deutschen Museum aus geht es erst mal über die Isar zum Gasteig hinauf und dann hinter dem Gasteig entlang der Preysingstraße, Wolfgangstraße und Kirchenstraße. Beim Überqueren der Geleise am Ostbahnhof sehen wir gegenüber das Technische Rathaus mit dem Vertikalrotor auf dem Dach (Bild 2). Wir durchqueren das Gebäude auf den Innenhof. Dort sehen wir im Rasen etwas kreisförmiges (Bild 1). Wenn sich oben auf dem Hochhaus der Rotor drehen würde, würde sich unten auf dem Rasen die Scheibe drehen, das Ganze ist ein Kunstwerk. Aber leider dreht sich schon lange nichts mehr. 

Zurück auf der Berg-am-Laim-Straße überqueren wir den Mittleren Ring und biegen dann gleich links in die Riedgaustraße. An deren Ende geht es rechts in die Neumarkter Straße, dann die Hansjakobstraße. Dort ist links wieder eine schmuck renovierte Siedlung zu sehen. Wir verlassen die Hansjakobstraße nach links in den Weg "Auf dem Wasen" und unterqueren die Geleise. Dort zeigt dann ein Schild zur nahen Verwahrstelle für KFZ, wo die abgeschleppten Autos landen (Bild 3).

Wir biegen rechts ab in die Xaver-Weismor-Straße und dann wieder rechts in die Heltauer Straße. Immer geradeaus kommen wir über die Birthälmer, Kirchtruderinger und Emplstraße zum Messepark Riem. Das war früher der Flughafen Riem und dann das Gelände einer Bundesgartenschau, von der noch manches übrig geblieben ist. Davon sehen Sie am meisten, z.B. den Skatepark Messestadt, wenn Sie möglichst weit links entlang der Mauer (Bild 4) fahren und über diese rüber gucken. Nach längerer Fahrt (Bild 5) sieht man schließlich den Riemer See, im Sommer ein beliebtes Badegewässer. Nahe des Sees gibt es noch ein schönes Überbleibsel der Buga, den Cincinattigarten. An seinen beiden Enden liegen Mosaike mit stilisierten Plänen von München (Bild 6) und Cincinatti. 

Wir fahren noch ein Stück am Messesee (Bild 7) entlang, dann umrunden wir den Berg, oder fahren hoch und genießen die Aussicht. Auf der Straße De-Gasperi-Bogen können Sie noch lange auf der linken Seite fahren, bis zum Willi-Brandt-Platz mit einer großen Mall. Am U-Bahn-Eingang steht ein Kunstwerk, von manchen "Käsereibe" genannt (Bild 8). Wir fahren noch ein Stück weiter nach Westen und dann über die Willi-Brandt-Allee auf die linke Seite der Olof-Palme-Straße. Rechts liegen der Messesee (kein Badegewässer) und der Haupteingang West der Messe. Geradeaus steht der alte Tower des Flughafens (Bild 9). Im See steht ein großes Regal mit weißen Steinblöcken, die nach bekannten Alpengipfeln geformt sind (Gran Paradiso, Bild 10).

Am Tower vorbei geht es über die Autobahn und dann gleich schräg links in den Weg. Entlang der Riemer und der Graf-Lehndorff-Straße kommen wir zum Gelände der Olympischen Reitanlagen, an denen der Zahn der Zeit nagt. Man redet auch schon von Abriß und Neubebauung. Manchmal hat man Glück, und man kann reinfahren und sich umschauen. Es gibt auch ein Reiterdenkmal (Bild 11). Wir fahren noch an der Trabrennbahn vorbei und folgen dann den Wegweisern zum Arabellapark. 

Dort sollten Sie eine Runde über den Rosenkavalierplatz, unter dem Arabellahaus, zum Hypo-Hochhaus und wieder zurück drehen. Rechts neben dem Westin-Hotel gibt es einen Radweg zum Effnerplatz. Sie fahren genau auf das Kunstwerk "Mae West" zu (Bild 12). Vielleicht schauen Sie es sich von nahem an. Wir müssen aber irgendwann auf die andere Straßenseite, und folgen der Bülow- und Montgelas-Straße abwärts Richtung Isar. Kurz vor dieser können Sie nach links in die Maximiliansanlagen fahren. Beim Friedensengel gibt es einen Tunnel, am Maximilaneum geht es dann steil bergauf zur Maximiliansbrücke, über diese auf die andere Isarseite, dort nicht über die Straße, sondern nach links auf den Radweg, und zurück zum Ausgangspunkt.

Verwandte Themen

Information und Tipps - Mehrtagestouren

In kleinen Gruppen einen geführten Radurlaub zu genießen. Das Angebot umfasst Touren unterschiedlicher Dauer und…

Radreisen

Der ADFC München plant und führt auch im Jahr 2024 wieder mehrtägige Radreisen für Gruppen in Deutschland und dem…

Radtour im Münchner Südosten

Eine Radtour in den Südosten von München, vom Deutschen Museum über Flaucher, Perlacher Forst, Hachinger…

Radtour vom Harras zur Würm

Vom Harras geht es über Heckenstaller-Park, Südpark, Fürstenried, Großhadern, Martinsried zur Würm, dann zurück durch…

Tagestouren

Tagestouren sind Fahrradtouren, die an einem einzelnen Tag beginnen und enden. Dies können Ganztagestouren,…

Saisonkarten für Tagestouren

Nur für ADFC-Mitglieder: Mit einer Saisonkarte kannst du an allen Tagestouren teilnehmen!

Radtour Harras-Höllriegelskreuth

Vom Harras durch Sendling zum Hochhausviertel Südseite, durch Solln zum Forstenrieder Wald, an Höllriegelskreuth vorbei…

Radtour um Münchens Mitte

Eine Tour vom Deutschen Museum zum Englischen Garten, Luitpold-Park, Olympia-Park, Tollwood-Gelände, Arnulfsteg,…

Radtour durch den Norden und nach Schleißheim

Eine Radtour durch den Münchner Norden, vom Olympiapark über den Müllberg, das FC-Bayern-Stadion, nach Schleißheim, dann…

https://muenchen.adfc.de/artikel/nach-riem

Bleiben Sie in Kontakt