AG Landkreis: Radtour zum Saisonschluss

Die ADFC-Radtour der Ortsgruppen durch die Landkreis-Gemeinden zeigt Licht und Schatten für den Radverkehr.

Am Sonntag, den 29. Oktober, fand das „Saison-Abradeln“ der ADFC-Ortsgruppen im Landkreis München statt. Bei dieser Radtour durch die Gemeinden zeigen die jeweiligen Ortsgruppen des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC) die Schwachstellen der Radinfrastruktur wie auch positive Beispiele in ihrer Kommune. Diesmal ging es durch den Osten und Norden des Landkreises.

Dabei waren die Sprecher:innen der Ortsgruppen im Landkreis, Interessierte aus den Ortsgruppen und weitere Aktive.

Die 26 Teilnehmenden radelten diesmal von Feldkirchen über Aschheim nach Ismaning und weiter über Garching nach Ober- und Unterschleißheim.

Fazit des ADFC in allen Landkreis-Kommunen:

  • Die Radinfrastruktur weist erhebliche Mängel auf.
  • Radwege enden mitten im Autoverkehr, Fahrradstreifen sind zu schmal und oft zugeparkt und eine unübersichtliche Infrastruktur sorgt für Gefahrensituationen.
  • Ein in den Gemeinden vorhandenes großes Radverkehrspotenzial wird aus Sicht des ADFC so noch nicht genutzt.

ADFC-Ortsgruppen für besseren Radverkehr
Um die Bedingungen für den Radverkehr in den Gemeinden zu verbessern, hat der ADFC München seine Präsenz in den letzten Jahren im Landkreis München ausgebaut. Derzeit gibt es 15 ADFC-Ortsgruppen im Landkreis. https://muenchen.adfc.de/ortsgruppen

ef


https://muenchen.adfc.de/neuigkeit/ag-landkreis-radtour

Bleiben Sie in Kontakt